Der TSV wurde vergangenen Sonntag seiner Favoritenrolle gerecht und gewann am Ende hochverdient.

Nach anfänglicher Nervosität und daraus resultierenden Fehlpässen bekam der TSV das Spiel immer mehr unter Kontrolle. Kaiser besorgte die verdiente Führung, welche unserer Mannschaft weiter Auftrieb gab. Hirschfeld verlegte sich mehr und mehr auf Konterfußball. Nachdem Burkhardt sein erstes Saisontor erzielte, verkürzte Hirsch (43.) nach einer Unachtsamkeit im Mittelfeld.

Mit einem Kantersieg eroberte der TSV bei tropischen Temperaturen die Tabellenspitze.

Lichtentanne agierte von Beginn an druckvoll und ging durch Pfleger schnell in Führung. Unsere Mannschaft ließ nicht nach und die Gastgeber hatten dem nicht viel entgegen zu setzen. Weitere Treffer folgten und die klare Pausenführung war hochverdient.

In einer niveauarmen Partie setzte sich der Favorit am Ende durch. Lichtentanne durfte bis acht Minuten vor dem Abpfiff hoffen.

Burkhardt erzielte nach Torwartfehler von Haubold für Lichtentanne die schnelle Führung. Der TSV agierte defensiv clever und ließ die Gäste, die sich mit Lindisch und Reinelt aus der Oberfrohnaer Profiabteilung verstärkten, nicht zur Entfaltung kommen. Kurz vor dem Pausentee erhöhte der TSV durch Eigentor von Bretschneider.

In einer kampfbetonten Partie erreichte der TSV ein Remis bei den heimstarken Schedewitzern.

Der Gastgeber begann sehr agressiv und Lichtentanne benötigte ein paar Minuten, um damit zurecht zukommen. Nach unötigem Ballverlust erzielte Heinz zudem die schnelle Führung. Lichtentanne kämpfte sich ins Spiel und setzte nun die Akzentel. Meinhardt besorgte per Foulelfmeter den verdienten Ausgleich. Unsere Mannschaft hatte das Spiel nun im Griff und kam immer wieder gefährlich in den Strafraum und hätte vor der Pause die Führung erzielen müssen.